Wie dein Herzens-Business dich glücklich macht!

Bist du auch selbständig geworden, weil du mehr du selbst sein wolltest? Weil du selbst bestimmen wolltest, was du tust, wie du es tust und wann du es tust?

Wie ist das in deinem Alltag?

Bist du glücklich als Herzens-UnternehmerIn?

Lebst du das Leben, das du dir vorgestellt hast?

Oder geht es dir so wie vielen Herzens-UnternehmerInnen? Wirst auch du überrollt von allem, das zu tun ist. Tag für Tag gibt es unzählige Aufgaben.

To-Do-Listen, Routinen und Gewohnheiten bestimmen unser Alltag als Herzens-UnternehmerInnen. Oft  ist das auch gut so, weil wir so vieles effizient – mit möglichst geringem Energieaufwand erledigen können.

Doch dabei gibt es eine Gefahr  …

Je mehr uns diese Aufgaben vereinnahmen, umso weniger erleben wir. Weil sich unser Blick verengt und wir nur mehr unsere Listen, unsere Aufgaben sehen.

Wir erleben nicht mehr wie wunderbar der Himmel ist oder wie gut der Kaffee schmeckt. Im Endeffekt hören wir auf zu leben. Denn mit der Freude gehen Schritt für Schritt auch unsere Lebendigkeit – unser Glück verloren.

Ein lieber (englischsprachiger) Freund bezeichnet das als:

wir werden zum „Human Doing“ – zum „Erlediger“, zum Macher.

Wenn mir das passiert, dann weiß ich: es ist Zeit durchzuatmen, inne zu halten. Zu schauen wie es mir geht. Wieder zu genießen was ich erlebe – zu spüren was ich will.

Und siehe da plötzlich gewinnt das Leben wieder an Farbe. Ich nehme wieder wahr, was um mich herum passiert. Ich spüre wieder wie es mir geht und worauf ich Lust habe. Was mir Freude macht. Die Lebensfreude durchströmt mich von Neuem. Ich bin wieder glücklich und optimistisch.

Mit den Worten meines Freundes

ich bin wieder ein „Human Being“ – ein Mensch.

Was ist der Unterschied?

Das Innere, die Sehnsucht, die Gefühle.

Unsere Gefühle sind der Kompass. Sie zeigen uns, was gut für uns ist. Doch dazu ist es wichtig nach Innen zu lauschen und sich nicht von den äußeren Anforderungen und Erwartungen ablenken zu lassen.

Unsere Gefühle zeigen uns, was für uns wirklich wichtig ist. Sie bringen Farbe ins Bild. Denn erst wenn wir uns über unsere Erfolge freuen, sie genießen, werden sie wahr – fühlen wir uns durch unsere Erfolge  glücklich und erfüllt.

Wenn du Fülle, Erfüllung, den Erfolg, der dich glücklich macht finden willst, überlege dir, wo du wirklich hin willst.

Immer wieder – Tag für Tag.

Die Rückeroberung unserer Freiheit

Unser Privileg als Selbständige ist, dass wir selbst bestimmen können, wohin es geht. Niemand sagt uns was wir tun müssen oder wann und wo.

Doch diese Freiheit müssen wir auch in Anspruch nehmen.

Wenn du wirklich das Leben führen willst, von dem du träumst (geträumt hast), schaffe dir eine Vision, die Vorstellung davon. Als Selbständige kannst du es selbst bestimmen.

Als Herzens-UnternehmerInnen erledigen wir fast alles selbst: von der Leistungserbringung bis zum Einkauf des Klopapiers.  Wir betreuen nicht nur unsere Kunden sondern sind auch verantwortlich für IT,  Webseite, Finanzen, Einkauf, Buchhaltung und Marketing.

Wir sind auch ChefIn unseres Herzens-Business – auch wenn wir das oft vergessen,

Als ChefIn ist unsere Aufgabe die Richtung, die Schwerpunkte, die Vision für unser Herzens-Business zu schaffen.

Das ist genau jene  Arbeit warum Chefs so gut bezahlt werden.

Schaffe eine Herzens-Vision

Eine Vision ist viel mehr als die Vermehrung des Gewohnten. Viele Pläne begnügen sich damit fortzuschreiben was ist: Kunden-, Umsatz- und Absatzzahlen zu vergrößern oder Kosten und Aufwand zu verringern.

Eine Vision bedeutet die Vorstellung von etwas Neuem, Anderen. Eine Vision ist das Bild einer geänderten Innenwelt oder Umwelt.

Eine Vision verändert die Qualität unseres Erlebens.

Dir Zeit für eine Vision zu nehmen, ist entscheidend. Ohne Vision, ohne Vorstellung passiert nur dasselbe wie immer.

Wenn du eine sichtbare, spürbare, dich erfüllende Veränderung erzielen willst, horche auf deine Sehnsucht. Lass daraus eine Vision entstehen – eine Vision, die aus deinem Inneren kommt.

Was deiner Vision Kraft, Farbe gibt, ist dein Inneres: deine Wünsche, Träume, Gefühle und dein Herz.

Eine Vision brauchst du nicht nur um mehr vom bisherigen zu bekommen,

Die Vision, die aus deinem Herzen kommt, ermöglicht dir zu bekommen, was dich glücklich macht..

 

Eine Herzens-Vision ermöglicht dir einen Quantensprung.

Vereinfacht gesagt bedeutet eine Herzens-Vision mehr zu ERLEBEN:

mehr Freude, Freiheit, Selbstvertrauen, Wertschätzung, Zufriedenheit – mehr Glück.

Eine Herzens-Vision bewirkt eine wahrnehmbare, spürbare Änderung deines Lebens, deiner Lebensqualität, deiner Energie. Das ist der Quantensprung um den es geht. Das ist so ähnlich wie in der Quantenphysik, wenn die Elektronen von einem Energiezustand auf einen höheren gehen, was als Quantensprung bezeichnet wird.

Was letztendlich zählt ist dein Gefühl, dein Erleben. Auch wenn du mehr Kunden mehr Geld willst, geht es in Wahrheit um ganz etwas anderes. Was das konkret ist, das weißt nur du selbst.

Geld, so wurde mir unlängst klar, bedeutet für mich Freiheit. Wenn ich Geld habe, kann ich mir Unterstützung leisten, für alles was ich nicht so gut kann oder nicht so gerne tue. Und ich kann reisen. Neue Länder, neue Menschen kennen lernen. Ganz abgesehen, dass genug Geld zu haben auch meine Gefühle, mein Erleben ändert und mein Selbstvertrauen stärkt.

Im besten Fall bewirkt eine Herzens-Vision nicht nur einen Quantensprung für dich. Sondern auch für deine Kunden –  für deren Familie,  Freunde, Kollegen und die Kunden deiner Kunden.

Das schönste dabei ist,  dann jubiliert dein Herz. Dann entsteht Momentum, denn hier profitieren viele. Denn dann geht es nicht länger nur um dich.

Trau dich zu fragen, was du wirklich willst.
Was dein Herz will.

Das ist der Schlüssel zu dem Erfolg, dem Leben, das du wirklich willst – das dich erfüllt, beflügelt und glücklich macht.

Schaffe Freiräume, Auszeiten

Gerade als Herzens-UnternehmerInnen brauchen wir regelmäßig Auszeiten. Freiräume zu träumen, zu imaginieren und unsere Pläne zu entwickeln. Weil die Liste der Aufgabe nie endet, müssen wir uns Zeit, Termine dafür reservieren.

Wichtig ist die Auszeit in unseren Alltag, unseren Jahresablauf zu integrieren.

Einfacher wird das wenn wir uns Routinen dafür schaffen. Besonders bietet sich dazu jeder Anfang an. Reserviere dir fixe Zeiten, die du in deinen Kalender einträgst: Jeden Morgen, jeden Montag, jeden Monatsersten.

Ich schreibe gerne am Morgen um Ideen zu sammeln, zu reflektieren und Schwerpunkte zu setzen.  Ohne zumindest eine kurze Schreibzeit am Morgen fühle ich mich mittlerweile „unrund“ und unvollständig.

Wenn du es regelmäßig machst können schon 20 Minuten pro Tag einen entscheidenden Unterschied machen.

 

Über die Autorin:

 

Sylvia Fullmann,

Herzens-Business-Coach, Unternehmensberaterin & Gründungs-Coach
  Sylvia Fullmann Herzensmarketing-Coach Seit mehr als 20 Jahren unterstützt sie Herzen-Business gefragt zu sein. Als Marketing-Expertin ist sie auf Dienstleistungsmarketing spezialisiert. Sie ist Autorin des eBooks „Gefragt sein mit WIN-WIN-Marketing",  Vortragende & Workshop- und Kurs-Leiterin für Unternehmensgründung & Dienstleistungs-Marketing, Begutachterin bei Business-Plan-Wettbewerben und Geschäftsführerin des bussiness-frauen centers Wien. Seit 2000 ist sie Mitglied des Beraterpools des WIFI Wien und Niederösterreich.
Scroll to Top