Webstatistik 2 |Wie kommen Besucher auf deine Webseite?

Oft ist deine Webseite der erste Kontaktpunkt zwischen Dir und deinen Kunden in spe. – Deine Webstatistik ermöglicht dir deine Hauptzugangsquellen und deine wichtigsten Empfehlungsgeber zu kennen.

Willst du wissen, was du tun kannst, damit jene, die gerne deine Kunden werden möchten, deine Webseite finden? Dann sind folgende Webstatistiken für dich wichtig:

Woher kommen die Besucher deiner Webseite?

Wer sind deine wichtigsten Empfehlungsgeber?

Es gibt drei wichtige Wege wie Besucher auf deine Webseite kommen können:

1. Direkter Zugriff:

Deine Webbesucher geben den Namen deiner Webseite (z.B. www.gefragt-sein.at) oder einer Unterseite (z.B. https://www.gefragt-sein.at/marketing-workshops) direkt ein.

Meist kennen diese Besucher deine Webseite durch deine Werbung: Visitkarte, Promotion-Karten, Flyer, E-Mail-Signatur, Newsletter, Kundenmails etc. – Oder sie waren bereits auf deiner Webseite und haben sich deine Webadresse gemerkt oder in den Favoriten abgespeichert.

Zu Beginn ist das die wichtigste Quelle, wie deine Webbesucher auf deine Webseite kommen.

2. Links von einer externen Internet-Suchmaschine

Wenn deine Webbesucher durch eine Suche bei Google oder einer anderen Suchmaschinen auf deine Webseite gekommen sind, wird das in dieser Kategorie aufgelistet. Hier siehst du, ob deine Webseite von google gefunden wird und ob die Suchenden deine Webseite anklicken.

Wenn nur wenige Webbesucher über Suchmaschinen zu dir kommen, ist es Zeit die Ärmel aufzukrempeln: dich mit der Optimierung deiner Webseite für Suchmaschinen zu beschäftigen.

3. Links von anderen externen Webseiten (keine Suchmaschinen):

Hier sind jene Webseiten aufgelistet, die die Besucher deiner Webseite gelesen haben, bevor sie auf deine Webseite gekommen sind: z.B. Webseiten, von Menschen oder Unternehmen, die und auf deine Webseite verlinkt haben (z.B. Geschäftspartner, Kunden, Kontakte, andere Blogs …) aber auch Plattformen, Firmen-, Telefonverzeichnisse oder Social Media Seiten wie Facebook.

Wie das genau angezeigt wird hängt von deinem Webanalyseprogramm ab:

AWSTATS* schlüsselt im Bereich „Woher die Besucher kamen“ die Besuche nach den hier beschriebenen 3 Kategorien auf.

Beim Webalizer** kannst du dir nur unter „Top 30 der Verweise“ eine Hitliste jener 30 Webseiten anschauen, über die Webbesucher auf deine Seite kommen.

Nimm die Hitliste der externen Links als Anreiz gute Empfehlungsgeber regelmäßig zu betreuen. Vielleicht gibt dir diese Übersicht zusätzliche Ideen welche weiteren Empfehlungsgeber du noch gewinnen könntest.

Welche Seiten sehen deine Besucher zuerst?

Animieren deine Werbemaßnahmen Menschen auf deine Webseite zu kommen?

Besucher deiner Webseite kommen nicht unbedingt über deine Startseite (Home) auf deine Webseite. Durch die Hitliste der „Einstiegsseiten“ (AWSTATS*) bzw. „Eingangsseiten“ (Webalizer**) erfährst du welche deiner Seiten deine Besucher als erstes aufgerufen haben.

Der Erfolg deiner Werbemaßnahmen.

Hier siehst du, ob deine Werbemaßnahmen Menschen dazu bringen, deine Webseite zu besuchen. Eine feine Sache ist das wenn du z.B. eine Veranstaltung oder ein Anbot bewirbst Hier siehst genau du wie oft die Veranstaltungsbeschreibung oder das Angebot aufgerufen wurden. Dasselbe gilt für einen Artikel, den du für deine eigene Webseite oder auch für eine fremde geschrieben hast.

Interessant ist die Statistik der Eingangsseiten auch wenn du ein E-Mail oder einen Newsletter mit einem Link auf einen Artikel, ein Angebot oder eine Veranstaltung verschickst. Hier siehst du, wie oft dieser Link aufgerufen wurde.

Noch interessantere Statistiken bekommst du, wenn du deinen Newsletter über einen professionellen Newslettterversand verschickst.

Das ist gar nicht teuer. Ich arbeite z.B. mit clever reach. Hier kann ich z.B. für 15 Euro 2500 Mail verschicken. Dafür wird nicht nur Adressverwaltung, Anmeldung und Versand professionelle abgewickelt. Zusätzlich habe ich sogar noch eine Statistik, bei der ich genau sehe, wie oft der Newsletter geöffnet und welche Links angeklickt wurden.

Die Statistik der Eingangsseiten ist auch für alle Werbemaßnahme interessant, bei der eine spezielle Unterseite als Link angegeben wird z.B. bei Presseartikeln, Veranstaltungsflyern, Werbebriefen.

Bei AWSTATS* siehst du jede Seite, die aufgerichtet wurde. Da du dir hier zusätzlich zu den Top 10 Einstiegsseiten noch die gesamte Liste anschauen kannst. Bei Webalizer** siehst du nur jene Seiten, die es in die Top 30 schaffen.

Welche Seiten solltest du verbessern?

Schau dir die Haupteingangsseiten an und überlege dir wie du sie verbessern kannst. Besonders wichtig ist das, wenn die Top-Einstiegsseiten gleichzeitig Top-Ausstiegsseiten sind.

Mein Tipp: schau dir auf alle Fälle die Hitliste der Ausstiegsseiten an. Sie zeigt dir nach welchen Seiten die Webbesucher deine Webseite häufig wieder verlassen. Überlege dir, wie du diese Seiten verbessern kannst z.B. kürzere, knappere, präzisere Texte, konkretere Inhalt, Bilder, weiterführende Links.

*    Hier findest du eine Erklärung zu AWSTATS
** Hier findest du eine Erklärung zu Webalizer

Weiterführende Artikel:

Webstatistik 1 | Warum es sich lohnt deine Webstatistik zu lesen!

Webstatistik 3 | Was deine Webbesucher interessiert?

Über die Autorin:

Sylvia Fullmann,

Herzens-Business-Coach, Unternehmensberaterin & Gründungs-Coach
Sylvia Fullmann Herzensmarketing-Coach Seit mehr als 20 Jahren unterstützt sie Herzen-Business gefragt zu sein. Als Marketing-Expertin ist sie auf Dienstleistungsmarketing spezialisiert. Sie ist Autorin des eBooks „Gefragt sein mit WIN-WIN-Marketing",  Vortragende & Workshop- und Kurs-Leiterin für Unternehmensgründung & Dienstleistungs-Marketing, Begutachterin bei Business-Plan-Wettbewerben und Geschäftsführerin des bussiness-frauen centers Wien. Seit 2000 ist sie Mitglied des Beraterpools des WIFI Wien und Niederösterreich.
Scroll to Top